Meine heutige Nachmittagsbeschäftigung!

Ich weiss, es wird gemeine Kommentare und bissige Whatsapp Nachrichten geben, aber das ist mir heute EGAL 😛 Weil ich kann mich heute meiner Nostalgie hingegeben und ein wenig an den unterschiedlichen Flipper Automaten spielen.

Ist übrigens eine private Sammlung von Flipper Automaten. Deswegen kann ich euch nicht verraten wo das ist. Leider, leider! Der Vorteil ist, dass ich kein Geld brauche, um an den Automaten spielen zu können 😀 Haha!

Neues vom Fast & Furious Spin-Off

Rund um das Spinn-Off Hobbs und Shaw wird es einfach nicht ruhig! Denn in regelmäßigen Abständen, da gibt es bezüglich des Filmes von Dwayne The Rock Johnson und Jason Statham immer wieder was Neues zu berichten. Und vor kurzem, da gab es schon die nächste Meldung zum Spinn-Off. Eine, welche aber bestimmt einige nun nicht mit etwas Positivem, sondern mit etwas Negativem verbunden haben. Denn beim Spinn-Off, da soll das Budget um einiges kleiner werden als es zum Beispiel bei dem bisher letzten Teil der Furious-Reihe gewesen ist, wo sogar von Kosten gesprochen wurde, die sich um 250 Millionen Dollar bewegen sollen.

Doch wenn es nach mir geht, dann muss das nicht unbedingt was Schlechtes heißen. Denn nur weil da auf Geld aufgepasst wird, da muss ja schließlich deshalb nichts Schlechtes dabei rauskommen, oder? Denn wenn man bedenkt, was aus dem ersten Teil von Rocky, Mad Max oder My Big Fat Greek Wedding geworden ist, dann kann man sehr wohl was mit einem niedrigen Budget anfangen, da diesen Filmen auch nicht sonderlich viel Geld beigesteuert worden ist als sie produziert wurden.

Also von daher, da muss das für mich noch längst nicht was Negatives heißen, sondern sogar viel eher etwas Positives. Denn bei einem Film wo eine Viertel Milliarde in die Produktion gesteckt worden sind, da geht man doch mit einer viel größeren Erwartung ins Kino als es bei einem Film mit niedrigen finanziellen Zuschüssen der Fall ist. Von daher also finde ich, dass das sogar eine Chance für Hobbs und Shaw werden könnte, um in der Filmszene erfolgreich durchstarten zu können. Und dass das mit Dwayne The Rock, Jason Statham und dem ganzen Drumherum durchaus möglich sein dürfte, da bin ich schon mal sehr zuversichtlich.

Sega bringt jetzt Retro Mega Drive Mini auf den Markt

War ja klar, dass es soweit kommen würde. Jetzt hat auch Sega ähnlich wie Nintendo eine Klassiker Mini Serie seines Sega Mega Drives angekündigt. Zum 30-jährigen Jubiläum soll noch in diesem Jahr eine Mega Drive Mini veröffentlicht werden, die als Miniaturversion der ursprünglichen Mega Drive konzipiert ist und das Spielen von Game-Klassikern ermöglicht, so Sega auf einer Veranstaltung vor kurzem. Und so wird der Retro Sega Mega Drive Mini aussehen:

Auch wie beim NES und Super-NES soll auch die neue Mega Drive Konsole sich nicht auf die alten Spielmodule verstehenlassen können und stattdessen mit einer Reihe vorinstallierter Spiele direkt auf der Konsole veröffentlicht werden. Was natürlich wieder eher so ein „Meh“ Faktor ist. Hätte eigentlich gehofft, dass Sega aus den Nintendo Fehlern lernt, aber man bestreitet hier die selben Pfade, wie es scheint. Ganz alleine arbeitet Sega jedoch nicht an der Neuauflage der Konsole, die Japaner werden hierzu mit dem Unternehmen AtGames zusammenarbeiten, die bereits selbige Idee hatten. Jetzt dürfte das konkret werden, mit Segas Unterstützung. Bin gespannt, wieviel der Mini Mega Drive kosten wird und welcge Spiele vorinstalliert werden. Mehr Infos dazu findet man auf der T3N.de.

Mission: Impossible – Fallout Trailer ist da!

Was ich am liebsten am Super Bowl habe? Wie die meisten wohl, die originellen Werbespots! Und noch viel lieber? Trailer von den Blockbustern, die 2018 noch in die Kinos kommen werden. Und oft sind es Trailer, zu denen wir noch gar keine bewegten Bilder gesehen haben. Wie zb Solo: A Star Wars Story, Skyscraper mit Dwayne „The Rock“ Johnson und eben Tom Cruise’s Mission: Impossible – Fallout Trailer! Und der hat es wirklich in sich, denn für Tom Cruise ist es ein Anliegen eben keinen CGI animierten Schinken rauszuhauen sondern die Action Szenen selber zu drehen, wofür er wirklich berüchtigt ist. Bei der einen Szene im Fallout Trailer, wo er von einem Gebäude zum anderen springt, hat er sich sein Bein gebrochen, dann aber die Szene noch fertig geschossen. Ein Take hatten sie dafür, dann war Drehpause, gezwungenermassen. Das nenne ich vollen Einsatz und einer der Gründe, warum das Mission: Impossible Franchise so heiss ist wie sonst kein anderes!

In der The Graham Norton Show hat Tom Cruise mit seinem Cast wie zb Simon Pegg, Henry Cavill und Rebecca Ferguson aus dem Nähkästchen geplauscht und von einigen wirklich waghalsigen Stunts erzählt.

Im Sommer 2018 ist es dann soweit, Mission Impossible: Fallout kommt ins Kino und ich werde mir den Film 100% auf der grossen Leinwand geben! Freu mich schon!